Integrative Medizin

Als schulmedizinisch ausgebildete Ärztin mit Erfahrung in Klinik und OP weiß ich um den Stellenwert der modernen Medizin und sehe in vielen Fällen die Erfolge und Notwendigkeit von Operationen und den Einsatz von chemischen Arzneimitteln.
Es ist keine Frage, dass bei der Behandlung akuter Leiden, die Therapien der Schulmedizin jedem anderen Ansatz überlegen sind.

Aber:
Während noch vor 100 Jahren die überwiegende Zahl der gesundheitlichen Probleme akuter oder infektiöser Natur war, hat sich dies heute zugunsten chronischer Prozesse nahezu umgekehrt.
Ein Großteil der heutigen Patienten leidet an chronischen Erkrankungen oder an Symptomen, die zu unspezifisch und komplex sind, als dass eine Diagnose gestellt werden kann. Oft sind auch psychische oder seelische Aspekte Teil des Problems.
Dies sind alles Dinge, bei denen durch klassische Schulmedizin oft nur bedingt Besserung und in den seltensten Fällen Heilung erfolgt. Die dauerhafte Einnahme von Medikamenten, die ihrerseits in viele Abläufe des komplexen Systems Mensch einwirken und zum Teil gravierende Nebenwirkungen hervorrufen können, ist oft die einzige Antwort.

Längst ist wissenschaftlich erwiesen, dass viele der großen Krankheiten der westlichen Welt durch dauerhaften Stress sowie fehlerhafte Ernährung und Lebensweise hervorgerufen werden und oft auch durch die Behebung dieser Ursachen kuriert oder zumindest nebenwirkungsfrei gelindert werden können.
Auf jeden Fall aber lässt sich die Wahrscheinlichkeit, eine chronische Erkrankung zu erleiden mit entsprechenden Maßnahmen von vorneherein verringern.

Auch zeigt die Anwendung von naturheilkundlichen und ganzheitlichen Therapien meist sehr gute Erfolge, da sie an der zugrunde liegenden Fehlregulation ansetzten und sanft die Selbstheilungskräfte anregen.

Bei der integrativen Medizin geht es nicht um entweder oder, sondern das Offensein für alle der Gesundheit förderlichen Ansätze.
Schulmedizinische Erkenntnisse werden genauso zum Wohle des Patienten angewandt wie sogenannte alternativ- oder komplementärmedizinische Methoden in Diagnostik und Therapie.